Kreuzschiene

1-4 von 4

Kreuzschiene:

  • Steuergerät zum Durchschalten verschiedener Signalquellen an einen oder mehrere Verbraucher
  • Aufschalten von Video- und/oder Audiosignalen an bestimmte Empfangsgeräte
  • Die Ein- und Ausgänge einer Kreuzschiene bilden eine Matrix -> matrix switch
  • Jedem Kreuzungspunkt ist ein elektronischer Schalter zugeordnet
  • Die Signalzuordnung (Routing) geschieht per Tastendruck auf Bedienteilen für die Kreuzschienen
  • Die mögliche Verknüpfung einer Quelle mit einem Verbraucher nennt man Koppelpunkt / Crosspoint.
  • In aktuellen Studioumgebungen gehören heute digitale Videokreuzschienen zum Standard der technischen Infrastruktur und stellen die flexibelste Möglichkeit für ein Signalrouting dar.