Netzwerkschrank klimatisiert

1-24 von 30

Warum ist ein Netwerkschrank klimatisiert?

Immer häufiger werden in Netzwerkschränken aktive Komponenten verbaut. Nicht selten wird ein oder mehrere 19 Zoll Server zur Unterstützung der Netzwerktechnik eingesetzt. Dadurch bedingt entsteht mehr oder weniger Verlustleistung die Wärme produziert und diese muss, um einen Geräteausfall vorzubeugen, aus dem Netzwerkschrank evakuiert werden. Eine erhöhte Sicherheit gewährleistet ein Netzwerkschrank mit einem integrierten Kühlgerät also ein Netzwerkschrank mit Klimagerät.

Netzwerkschränke mit Kühltechnik

Klimatisierte Netzwerk-Schränke sind für kleine und mittlere Unternehmen das Zentrum in dem alle wichtigen EDV-Prozesse ablaufen. Es sind kleine autonome Rechenzentren um den aktiven Komponenten, die für eine funktionierende Technik notwendig sind, ein optimales Umfeld zu gewährleisten. Vorteil bei einem Netzwerkschrank mit autonomer Kühltechnik ist, dass nicht ein ganzer Raum mit einer Klimaanlage auf Temperatur gehalten, sondern nur ein einziger Schrank. Damit lassen sich Platz und Engiekosten einsparen. Die Kühltechnik besteht meistens aus modernen kompakten Kühlgeräten die bereits die gesamte Steuerungstechik beinhalten und nennt man dadurch auch Kompaktanlagen. Generell werden die Kühlanlagen gerne auf dem Rackdach oder an der Seite platziert. Das Rack selbst sollte abgeschlossen, das heisst relativ dicht sein, um das Eindringen der Umgebungsluft zu verhindern. Dies vermeidet die Bildung von Kondensat.